Industrie Schutzsysteme
Industrie

Schutzsysteme

Wie in der IT-Technik kann eine hervorragende Software nur so schnell sein wie es die Hardware erlaubt.
Wenn nach diesen Gedanken das Sicherheits-Medium die Software darstellt, dann sind die Filter-Systeme die Hardware. Und nur mit der passenden Systemkombination kann der gewünschte Schutz erreicht werden. Dabei beraten wir Sie kompetent.

Positiv Pressure Unit (PPU) – Das Überdrucksystem

Die Purafil® Positive Pressurization Unit (PPU) ist eine unabhängig arbeitende Luftreinigungsanlage, die sensible Computer oder elektronisches Equipment vor Korrosion schützt. Das System kann entweder als Einzelanlage oder in Verbindung mit der Purafil® Umluftanlage CAS (Corrosive Air System) verwendet werden. Typische Einsatzbereiche der PPU sind Computerräume, Kontrollräume und Standorte in der Industrie, an denen elektrisches und/oder elektronisches Equipment eingebaut ist, wie z.B. Papierfabriken, Raffinerien, stahlverarbeitende Industrie, Laboratorien usw.

SYSTEMVORTEILE

Gewährleistet korrosionsfreie Raumluft

Die Purafil® PPU erzeugt in einer abgeschlossenen Umgebung einen leichten Überdruck mit gefilterter Luft – frei von schädlichen Gasen und erreicht somit einen Grad an Luftreinheit, der in dem sogenannten ISA Standard festgelegt ist. Dieser Standard entspricht den Umgebungsanforderung in den Garantiebedingungen der meisten Computer- und Elektronikteilehersteller.

Unabhängiges Umluftsystem

Die Purafil® PPU erzeugt einen kontinuierlichen Überdruck in dem zu schützenden Bereich. Bis zu 50 % der PPU Luftleistung kann durch Zuführung von Außenluft und 50 % oder mehr kann im Umluftbetrieb benützt werden. Die Purafil® PPU ist für Aufstellung innerhalb eines Raumes gedacht und wird inklusive Ventilator, Partikel- und Gasfilter, Luftgütemessung, Differenzdruckmesser und einer verstellbaren Klappe ausgeliefert.

Zweistufige chemische Filtration

In der Purafil® PPU können zwei verschiedene chemische Filtermedien eingesetzt werden, um unterschiedliche Gase aus der Luft filtern.

Flexibilität

Die Purafil® PPU ist in vier horizontalen und vier vertikalen Ausführungen mit Luftvolumenströmen von je 850 m³/h bis 6.800 m³/h erhältlich.

 

Standardausführung

Optionale Ausstattung

Industrial Purafil Side Access Unit (IPSA)

Das Industrial Purafil Side Access System (IPSA) ist für die Partikel und Gasfilterung entwickelt worden, um generelle Geruchs- und Korrosionseinflüsse in industriellen Umgebungen regulieren zu können. Verschiedene industrielle Fabrikationen einschließlich Papierindustrie, petrochemische- und chemische Werke, Stahlindustrie und Fabriken mit Hochöfen erreichen einen höheren Schutz ihrer elektrischen/ elektronischen Anlagen mit dem Industrial Purafil Side Access System.

Maximale Effektivität:

Das IPSA System ist gemäß den Anforderungen des Standards„Conditions for Process Measurement and Control System“ ISA S71.04-1985 (Instrument Society of America) entwickelt worden,.

Das System entfernt Verunreinigungen durch Partikel und Gase mit einer ungeahnten Effektivität.

Kundenspezifisches Design:

Die Flexibilität des IPSA Systems ermöglicht jedwege kundenspezifische Installation. Ein breites Spektrum zur Größen-, Vor- und Partikelfilterung bietet jedem Kunden die Möglichkeit, für seine jeweiligen Anforderungen das jeweils passende System auswählen zu können.

Medienauswahl:

Ein großes Angebot an verschiedenen Trockengranulat Medien, ermöglicht die Filterung einer großen Anzahl an Gaskontaminationen. Ausgehend von den jeweiligen Umgebungsbedingungen können verschiedene Stufen unterschiedlicher Medien eingesetzt werden, um Ihre Umgebung effektiv zu schützen.

Retrofit Applications:

Das Standard IPSA System ist in unterschiedlichen Größen erhältlich und für verschiedene, spezifische Anforderungen ausgelegt

Gewöhnliche Schadstoffe:

Das Industrial Purafil Side Access System ist bei mehr als hundert Schadstoffen effektiv einsetzbar, einschließlich:

Acetic Acid

Ammoniak

Chlorine Compounds

Other Heavy Hydrocarbons

Hydrogen Sulfide

Oxides of Nitrogen

Sulfur Dioxide

Standardausführung

Optionale Ausstattung

Korrosive Air (CA) - Für den Einsatz im Umluftbetrieb

Das Purafil® Corrosive Air System (CAS) ist eine unabhängig laufende Luftreinigungsanlage, die im Umluftbetrieb arbeitet, um sensible Computer oder elektronisches Equipment vor Korrosion zu schützen. Das System kann entweder als Einzelanlage oder in Verbindung mit der Purafil® Zuluftanlage PPU (Positive Pressurization Unit) verwendet werden. Das CAS System wurde speziell für die Filtration von geringen Konzentrationen korrosiver Gase in industriellen Umgebungen, wie z.B. Papierfabriken, Raffinerien, stahlverarbeitende Betrieben  oder anderen Prozessen entwickelt.

Gewährleistet korrosionsfreie Raumluft

Das Purafil® CAS befördert korrosionsfreie Luft in die Umgebung, um ein hohes Level an Luftreinheit zu erreichen. Die Umgebungsanforderung in den Garantiebedingungen von vielen Computer- und Anlagenherstellern werden mit Erfüllung der ISA (Instrumentation, Systems and Automation Society) Norm S 71.04-1985 erreicht.

Unabhängiges Umluftsystem

Das Purafil® CAS ist ein unabhängig arbeitendes Luftreinigungssystem, welches die Luft innerhalb eines geschützten Bereiches umwälzt und reinigt. Es besteht aus einer vierstufigen Filtration und kann optional mit Messgeräten für das Ablesen des Filterdifferenzdruckes ausgerüstet werden. Es sind auch Öffnungen vorhanden, um das CAS mit anderen Purafil® Systemen zu verbinden.

Zweistufige chemische Filtration

Im Purafil® CAS können zwei verschiedene chemische Filtermedien eingesetzt werden, um unterschiedliche Gase aus der Luft zu filtern.

Flexibilität

Das Purafil® CAS ist in vier horizontalen und vier vertikalen Ausführungen mit Luftvolumenströmen von je 850 m³/h bis 6.800 m³/h erhältlich.

Standardausführung

Optionale Ausstattung

Purafil Deep Bed Scrubber (DBS) – Für hohe Gaskonzentrationen

Der Purafil® Deep Bed Scrubber (DBS) wird vor allem für die Filtration von Gasen in hoher Konzentration eingesetzt und schützt elektrische und/oder elektronische Kontrollsysteme vor Umwelteinflüssen, welche Korrosion verursachen. Der Purafil® DBS ist ideal für Raffinerien, stahlverarbeitende Betriebe, Schmelzbetriebe, Chemiefabriken und andere Umgebungen, in denen Korrosion Einfluss auf die Betriebssicherheit der Systeme haben kann.

Gewährleistet korrosionsfreie Raumluft

Jeder Purafil® DBS wird zur Erreichung der ISA Klasse „G 1“ eingesetzt, die einen störungsfreien Betrieb der Anlage sicherstellt. Das Aluminiumgehäuse ist korrosionsbeständig und kann auch für Außenaufstellung eingesetzt werden. Der Purafil® DBS wird außerhalb des zu schützenden Raumes aufgestellt. So ist eine Nachrüstung bei bestehenden Anlagen bzw. kleinen Räumen einfach durchzuführen. Purafil® DBS Systeme können ab einem Luftvolumenstrom von 1.300 m³/h sehr flexibel in Bezug auf Größe und Ausführung gefertigt werden.

Verfügbare Medien

Um spezifische Gase zu filtern, kann der Purafil® DBS mit bis zu drei verschiedenen Trockengranulatmedien befüllt werden. Jedes einzelne Purafil® Medium ist speziell auf eine gewisse Gruppe von Gasen abgestimmt, um einen maximalen Schutz gegen Korrosion sicherzustellen.

Wirtschaftlichkeit des Systems

Der Purafil® DBS arbeitet bei niedrigen Differenzdrücken und kann durch zusätzliche Maßnahmen kostengünstig betrieben werden.

Systemkompatibilität

Der Purafil® DBS ist kompatibel mit dem Purafil® Corrosive Air System (CA) und dem Purafil® Side Access System (PSA), falls ein Umluftbetrieb in der Anlage aus verschiedenen Gründen zusätzlich notwendig wäre.

Standardausführung

Optionale Ausstattung

Purafil Tub Scrubber (TS) - Für mittlere Gaskonzentrationen

Das Purafil® Tub Scrubber System (TSS) gewährleistet saubere Luft – frei von korrosiven Gasen und Partikeln – in Umgebungen mit sensibler elektronischer und/oder elektrischer Ausrüstung. Das TSS ist eine kostengünstige Möglichkeit zur Vorbeugung von Schäden, welche durch korrosive Gase in industriellen Anwendungen entstehen. Mitseinem 90 cm tiefen Bett aus einem chemischen Purafil® Trockengranulat-medium arbeitet der TSS effektiv in hoch belasteten Gegenden. Papierfabriken, Raffinerien, stahlverarbeitende Betriebe, Schmelzbetriebe und Chemiefabriken benützen dieses Ein-Bett-System, um Korrosionsproblemen vorzubeugen.

Gewährleistet korrosionsfreie Raumluft

Jeder Purafil® Tub Scrubber wird zur Erreichung der ISA Klasse „G 1“ eingesetzt, welche einen störungsfreien Betrieb der Anlage sicherstellt. Dieser ISA Standard entspricht den Umgebungsanforderung in den Garantiebedingungen der meisten Computer- und Elektronikteilehersteller.

Geringer Instandhaltungsaufwand

Der Purafil® ESD Tub Scrubber kann jahrelang mit geringem Wartungsaufwand betrieben werden. Ventilator und Mediumbett sind ohne Aufwand sehr gut zugänglich. Die Standzeit des 90 cm tiefen Mediumbettes wird normalerweise mit einem Jahr oder länger angegeben, wobei jedoch die unterschiedlichsten Einsatzbedingungen beachtet werden müssen.

Flexibilität

Die Systeme sind für 850 bis 10.200 m³/h erhältlich.

Standardausführung

Optionale Ausstattung

Rohrfilter RF Skizze Dolge

DOLGE Rohrfilter RF – Geruchsfiltration und Korrosionsschutzfiltersystem in Kleinanwendungen

Der Rohrfilter wird vor allem zur Geruchsfiltration und als Korrosionsschutzfiltersystem in Kleinanwendungen lokal vor Ort eingesetzt. Der Rohrfilter ist mit einem Volumenstrom von ca. 35 m3/h sehr gut geeignet um z.B. den Korrosionsschutz in einzelnen Schaltschränken mit einem Volumen bis maximal ca. 1,40 m3 zu gewährleisten.

Durch die einfache Systematik lässt sich der Rohrfilter leicht, kostengünstig und effektiv installieren und betreiben. Das System ist ohne Regelung und auch ohne Strom als passives Filtersystem einsetzbar.

Eingesetzte Medien

Das Herzstück des hocheffizienten Geruchs- oder Korrosions­kontrollsystemes sind die chemischen Purafil® Trockengranulat­medien. Das Filtersystem kann mit jedem der patentierten Purafil® Filtermedien befüllt werden. Mit diesen Filtermedien stehen dem Anwender höchstwirksame Granulate für die effektive Entfernung unangenehmer Gerüche oder für die Filterung korrosiver Gase zur Verfügung.

Leichte Handhabung

Im Rohrfilter sind die Filtergranulate als loses Schüttgut eingefüllt und können so leicht zur Medienanalyse entnommen bzw. ausgetauscht werden.

Geringer Wartungsaufwand

Aktive Rohrfilter haben mit dem Ventilator nur ein bewegliches Teil. Sie sind ideal für dezentrale Lösungen, da sie – abgesehen von Routinekontrollen – keine Wartung benötigen. In das System wird ein Karton (1 ft3) Filtergranulat eingefüllt. Die Filterstandzeit richtet sich nach den vor Ort vorhandenen Belastungen.

Das Filtergranulat kann in unserem Labor in Eschwege kostenlos auf die prognostizierte Standzeit hin untersucht werden.

Korrosionsresistente Konstruktion

Die Rohrfilter werden aus stabilem, gegen Korrosion resistenten, Polyethylen hergestellt und können somit in Gebieten mit hohen Konzentrationen von sauren und korrosiven Gasen eingesetzt werden.

Gewährleistungsschutz

Die Purafil® ECU gewährleistet bei sachgemäßem Betrieb korrosionsfreie Bedingungen, welche den Umgebungsanforderung in den Garantiebedingungen der meisten Computer- und Elektronikhersteller entspricht.

STANDARDAUSFÜHRUNG

Das System besteht aus einer stabilen, doppelwandigen Poly­ethylenkonstruktion. Der Deckel wird mit Edelstahlschrauben befestigt. Die Ansaugung erfolgt über einen Lufteinlass an der Unterseite des Systems.

RF30:

Volumenstrom 35 m³/h

Durchmesser 280 mm

Höhe ohne Ventilator 945 mm

Fuß 250 mm

Wandstärke 16 mm

Medienfüllung Schüttgut

Medienmenge 1 ft3

 

RF60:

Volumenstrom 70 m³/h

Durchmesser 315 mm

Höhe ohne Ventilator 1350 mm

Fuß 250 mm

Wandstärke 16 mm

Medienfüllung Schüttgut

Medienmenge 2 ft3

OPTIONALE AUSSTATTUNG

Passive Variante -ohne Ventilator

Aktive Variante- mit ATEX-Ventilator

Einsatz verschiedener Purafil® Trockengranulatmedien

Luftaustritt horizontal bzw. vertikal

Lufteintritt über Ansaugfuß

Sprechen Sie mit unseren Experten

Unsere Experten stehen bereit, um Ihre Fragen zu beantworten, Ihre Bedürfnisse zu verstehen und maßgeschneiderte Lösungen für Ihre Anforderungen zu entwickeln. Kontaktieren Sie uns noch heute, um den ersten Schritt zu machen und Ihre Produktionsprozesse zu optimieren. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören und Ihnen dabei zu helfen, Ihre Ziele zu erreichen.

Andreas Peetz: Experte für Elektronik-Korrosion und Gase

Andreas Peetz

Leiter Innendienst

Sichern Sie sich jetzt Ihr gratis Korrosionsschutz Booklet

Über 60% der Elektronikausfälle in industriellen Umgebungen sind auf Korrosion zurückzuführen, ein Trend, der durch Miniaturisierung, prozessnahe Elektroniknutzung und den Einsatz korrosions-empfindlicher Materialien zunimmt.

Melden Sie sich zum DOLGE Newsletter an und erhalten Sie Ihr kostenloses Booklet sofort per E-Mail mit wichtigen Informationen und Daten, um Ihre Anlagen zu schützen und Ausfälle zu vermeiden.